Tashi

PN Taiwan-Hündin
PN Taiwan-Hündin

Tashi ist eine ca. 2015 geborene Formosan-Mountain-Dog-Mix Hündin mit einer Schulterhöhe von ca. 48 cm. Sie wiegt zur Zeit 18 kg.

Die liebevolle und sanfte Hündin Tashi lebt seit Oktober 2020 in einer Pflegestelle in der Nähe von Köln. Zuvor verbrachte sie den größten Teil ihres Lebens in einem großen Tierheim in Taiwan in einem Hühnerkäfig und später in einem kleinen Shelter im Zwinger mit anderen Hunden zusammen. Durch ihre lange, nicht behandelte Schilddrüsenunterfunktion kam sie mit entzündeten Hautstellen und Fellverlust in der Pflegestelle an. Mit einer Hormontablette täglich wird Tashi aber symptomfrei leben können, auch wenn es sein kann, dass ein paar kahle Stellen im Fell zurück bleiben.

Tashi brachte viele Ängste mit nach Deutschland, vor Geräuschen, davor angefasst zu werden, vor fremden Menschen usw. Durch intensive Pflege konnte sie aber viele positive Erfahrungen machen, Vertrauen aufbauen und ihre Unsicherheiten zu einem großen Teil hinter sich lassen. So zeigt sich die Hündin nun mehr und mehr entdeckungsfreudig und möchte die Welt erkunden. Im Moment allerdings noch im Schutz ihrer Pflegemama. Mit dieser läuft sie toll an der Leine, kuschelt und wenn ihr etwas Angst macht, sucht sie Sicherheit durch ihre Nähe. Unterstützt von ruhigen Worten meistert sie schon jetzt im rasanten Tempo viele Situationen, sowohl im Straßenverkehr als auch im Haus.

Sie liebt es, in den Feldern spazieren zu gehen und im Freilauf mit größeren Rüden über die Wiesen zu toben. Da Tashi gelernt hat, dass ihr Mensch ihr Sicherheit bietet, ist sie sehr treu. Ihre folgsame Art macht sie zu einer angenehmen Begleiterin. Tashi ist, bis auf ihren Futterneid, verträglich mit anderen Hunden. Im Freien ist Tashi bewegungsfreudig, im Haus verhält sie sich ruhig und sanft. Ihre größte Leidenschaft ist das gemeinsame Kuscheln auf dem Sofa. Katzen hat sie zum Fressen gern.

Wir wünschen uns für Tashi ein Zuhause, wo ihre Menschen Geduld für ihre anfängliche Skepsis und Unsicherheit aufbringen wollen und können und ihr die nötige Ruhe und Zeit widmen, um sie zu unterstützen. Sie wird sich anfangs zurückziehen und verstecken.  Außerdem möchten wir Tashi in ein ruhiges und ländliches Umfeld vermitteln, da ihr Ruhe und Struktur Halt geben. Ein Garten, in dem sie spielen kann, wäre toll, da Tashi mehr und mehr Interesse an Wild entwickelt.

Eine Familie mit Kindern kommt für sie nicht wirklich in Frage, da ihr zu viele Aktivitäten und Lautstärke im Haushalt weiterhin Angst machen. Tashi hat ein ambivalentes Verhältnis  zu anderen Hunden im Haushalt - einerseits hat sie ein paar Themen bzgl. Ressourcen (z.B. Futter), andererseits würde ein vorhandener Ersthund ihr Sicherheit geben. Ein entspannter Hund wäre für Tashi also eine große Bereicherung.

Tashi benötigt täglich eine Tablette gegen ihre Schilddrüsenunterfunktion. Diese muss sie ihr Leben lang bekommen. Ihre Haut sollte einmal pro Woche mit einer normalen Lotion eingecremt werden, da sie sonst zu trockene Haut bekommt.

Tashi ist bereits kastriert, gechippt und geimpft und wurde negativ auf Reisekrankheiten getestet. Sie befindet sich in einer Pflegestelle in der Nähe von Köln. Gern kann Tashi (auch öfter) besucht werden und ihre Pflegemama bietet als Hundetrainerin Unterstützung und Begleitung für die Eingewöhnungsphase an.

Kontakt:

Jenny Kaspari

Tel.: 0170 9666618

E-Mail: kaspari@mail.de