Vermittlung von Kleintieren

Die nachfolgenden Fragen sollten Sie gut überdenken. Die Lebenserwartung von Kleintieren ist je nach Art unterschiedlich und kann bis zu 10 Jahren oder länger sein. Sie übernehmen also für eine lange Zeit eine große Verantwortung.

Kleintiere wie Meerschweinchen, Kaninchen, Mäuse und Co. werden niemals als Einzeltiere vermittelt (Ausnahme: Hamster), denn fast alle Kleintierarten leben in der Natur in einem Sozial-Verbund. Sie brauchen Artgenossen, um sich auszuleben: Kuscheln, jagen, spielen und soziale Fellpflege gehören zu ihrem Alltag und das kann der Mensch nicht leisten! In Einzelhaltung verkümmern viele Kleintiere.

Vermittlung von Kleintieren

Sind alle Familienmitglieder mit den neuen Familienmitgliedern einverstanden?
Die Aufgabe, sich alleine um die Tiere zu kümmern, kann ein Kind schnell überfordern - und Kaninchen werden z. B. bis zu zehn Jahre alt! Die Hauptverantwortung für die Tiere liegt immer bei den Erwachsenen - daher sollten auch die Eltern Interesse und Freude an der Haltung der gewünschten Kleintiere haben. Ist dies nicht der Fall, gilt: FINGER WEG!
Vor der Anschaffung muss sichergestellt sein, dass keiner in der Familie allergisch ist, denn es ist für alle Beteiligten traurig, wenn die Tiere wieder abgeschafft werden müssen - vor allem für die Kleintiere.
Haben Sie einen Tierfreund, der Ihre Kleintiere versorgen kann, wenn Sie in Urlaub fahren oder ins Krankenhaus müssen?
Haben Sie täglich genügend Zeit für Ihre Kleintiere? Je nach Alter, Art und Temperament der Kleintiere kann das unterschiedlich sein.
Haben Sie Bedenken, wenn es um die Sauberkeit und Unversehrtheit Ihrer Polster, Möbel und Teppiche geht? Außerdem müssen Sie sich darüber im klaren sein, dass Kaninchen, Mäuse und Co. einen Nagetrieb besitzen, der vor Einrichtungsgegenständen und Kabeln nicht unbedingt halt macht. Und obwohl z. B. Kaninchen sehr reinliche Tiere sind, wird nicht jedes stubenrein. Wenn Sie darüber nicht hinwegsehen können, gilt: FINGER WEG!
• Können Sie die anfallenden Kosten tragen, wie z.B. Futterkosten, Impfungen, Tierarztkosten, etc?

• Es ist ausgesprochen wichtig, den Kleintieren ein genügend großes Gehege zur Verfügung zu stellen, in dem sie sich auch mal aus dem Weg gehen können. Tiere, die in zu kleinen Käfigen gehalten werden, fangen an sich zu bekämpfen und werden auch den Menschen gegenüber aggressiv. Grundsätzlich gilt: Je größer, desto besser! Sparen Sie nicht am Gehege, es ist eine einmalige Investition, die sich jedoch für ein ganzes Kleintierleben bezahlt macht. Doch egal wie groß der Gehege auch ist - der tägliche mehrstündige Freilauf ist durch nichts zu ersetzen.

Sie interessieren sich für eins unserer Kleintiere und wollen nun wissen, wie es nun weitergeht?

Gerne klären wir mit Ihnen vorab noch die Haltungsbedingungen und beantworten Ihre Fragen. Besteht nach ausgiebigem "Beschnuppern" bei uns im Tierheim noch immer der Wunsch Ihrem Favoriten ein neues Heim zu bieten und alle Voraussetzungen zur Haltung eines Kleintieres sind erfüllt, wird zwischen dem Tierschutzverein Dülmen und Ihnen ein Übereignungsvertrag abgeschlossen. Bitte bringen Sie dazu Ihren Personalausweis mit! Da auch Kleintiere nicht ungesichert im Auto mitgenommen werden dürfen, empfehlen wir, außerdem eine Transportbox mitzubringen.

Der Tierschutzverein Coesfeld, Dülmen und Umgebung e.V. erhebt für Kleintiere Vermittlungsgebühren.
Unsere Kaninchen werden gegen Myxomatose und RHD (Chinaseuche) geimpft. Die erwachsenen Kaninchenböcke sind kastriert.

Die Vermittlungsgebühren entnehmen Sie bitten unserer Übersicht:
Kosten- und Gebühreninformationen

HINWEIS
Obwohl Kleintiere sehr gesellige Tiere sind, ist es nicht immer ganz einfach, sie zu vergesellschaften. Am besten umgeht man diese Schwierigkeit, indem man bereits vergesellschaftete Tiere bei sich aufnimmt (z. B. aus dem Tierheim). Die optimale und natürlichste Konstellation ist ein Pärchen (das Böckchen muss unbedingt kastriert sein!) Auch zu einem bisher einzeln gehaltenem Tier sollte man ein zweites dazuholen - allerdings braucht man zur Vergesellschaftung dann etwas Geduld und Erfahrung. Wir helfen Ihnen gerne dabei!

Selbstverständlich dürfen Sie sich auch nach der Vermittlung mit Fragen an uns wenden und wir werden versuchen, Ihnen zu helfen.


Fenster schließen