Auslandshunde

Die Frage, ob man Tiere aus dem europäischen Ausland in deutschen Tierheimen aufnehmen sollte, wurde auch im Vorstand des Tierheims Dülmen-Lette kontrovers diskutiert.

Argumente wie
- "es gibt genügend Elend hier im Lande",
- "die Tiere schleppen Krankheiten rein" oder
- "es werden immer mehr Tiere nachproduziert"
haben wir nicht außer Acht gelassen, sondern wurden in unserem Beschluss, Auslandshunde aufzunehmen, berücksichtigt.

Wir nehmen Tiere aus dem Ausland nur dann auf, wenn wir genügend freie Kapazitäten haben und keine hiesigen Hunde auf unserer Aufnahmewarteliste stehen, so dass nur Zwinger belegt werden, die andernfalls leer ständen.

Anerkannte europäische Tierschutzorganisationen wählen in Perreras (Tötungsstationen) geeignete Hunde aus, kümmern sich unter Beachtung der gesetzlichen Aus- und Einreisebestimmungen um die notwendigen Gesundheitsatteste und Impfungen sowie den Transport nach Deutschland. Viele Tiere kommen mittels Flugpatenschaften nach Deutschland. Bei einer Flugpatenschaft werden die Tiere in Begleitung rückreisender Urlauber von vielen Fluggesellschaften kostenlos nach Deutschland transportiert.

Wenn Sie mehr über Flugpatenschaften erfahren möchten, melden Sie bei uns, wir informieren Sie gerne ausführlicher.

Im Tierheim angekommen werden die Tiere sofort unserem Tierarzt vorgestellt, entwurmt und bei Bedarf nachgeimpft. Sechs Wochen nach Ankunft in Deutschland lassen wir bei den Hunden ein Reiseprofil machen. Bei dieser Blutuntersuchung werden die Tiere auf länderspezifische Krankheiten untersucht. Zu einem früheren Zeitpunkt ist die Untersuchung nicht sinnvoll, da die Erreger erst sechs Wochen nach Ansteckung im Blutbild sichtbar werden und für die Hunde die Möglichkeit besteht, sich am letzten Tag im Herkunftsland infiziert zu haben.

Die Aufenthaltsdauer der Tiere bis zu ihrer Vermittlung ist in der Regel recht kurz, so dass die Kosten für Futter, Tierarzt usw. durch die Vermittlungsgebühr abgedeckt sind.

Wir haben überwiegend gute Erfahrungen mit diesen Hunden gemacht. Die Tiere sind sehr gut sozialisiert und dankbar für einen Ort auf dieser Welt, wo sie nicht weggescheucht und geschlagen, sondern gefüttert und gestreichelt werden.

Wir haben die vom Veterinäramt geforderte Prüfung "D.O.Q. imp Test" (Sachkundeprüfung Importhunde) zur Vermittlung von Auslandshunden erfolgreich abgelegt. Wir freuen uns daher, weiterhin mit der befreundeten Tierschutzorganisation Freundeskreis BrunoPet e.V. zusammenarbeiten zu können, um rumänischen Straßenhunden auch in Deutschland ein neues Zuhause geben zu können.




Lieber zukünftiger Auslands-Hundebesitzer!

Sie möchten einen Hund aus dem Ausland ein neues Zuhause geben,
- weil Sie von den unbeschreiblichen Zuständen der dortigen Tierheime gehört haben, die Hunde Ihnen leid tun und Sie helfen wollen.
- weil Sie auf einer Internetseiten einen entzückenden Welpen gesehen haben, der keine Mutter mehr hat und Sie das niedliche kleine Etwas retten, knuddeln und verwöhnen wollen.
- weil Sie fest davon ausgehen, dass ein Auslands-Hund Ihnen besonders dankbar sein wird.

Wenn man das Elend dieser Tiere mildern will, sollte man anerkannte ausländische Tierschutzorganisationen unterstützen, die z. B. vor Ort Kastrationsprogramme initiieren, Tierheime betreiben und versuchen die Bevölkerung für den Tierschutz zu sensibilisieren. Einen einzelnen Hund aus dem Ausland zu retten, ist ein Tropfen auf dem heißen Stein.

Sollten Sie sich dennoch für einen Hund mit "Emigrationshintergrund" interessieren, bedenken sie bitte, dass Mitleid allein bei der Entscheidung für einen Hund ein schlechter Ratgeber ist.

Hunde aus dem Ausland haben bereits Erfahrungen gemacht, die sie prägen und mit denen Sie als neuer Besitzer umgehen müssen:

- Streunende Hunde sind Überlebenskünstler. Viele haben sich ihr tägliches Futter durch Wühlen in Abfällen besorgt. Es braucht sehr viel Geduld aus diesem Hund einen gut erzogenen Hausgenossen zu machen, der nicht jeden Tag den Mülleimer leert oder den Kuchen vom Tisch klaut. Spezielles Hundefutter wird anfangs häufig verschmäht, da sie Küchenabfälle gewohnt sind und diese lieber mögen!
- Auch das Jagen nach Beutetiere kann man diesen Hunden häufig nicht so einfach abgewöhnen. Dazu braucht es gezieltes Training und viel, viel Geduld. Egal, ob Sie in der Stadt oder auf dem Land wohnen, Ihr neuer Hausgenosse wird vermutlich für längere Zeit an der Leine geführt werden müssen. Einige der südeuropäischen Jagdhunde werden Sie wegen ihres extremen Jagdtriebes nie ableinen können.
- Die ach so entzückenden Welpen stammen oft von Müttern ab, die schlechte Erfahrungen mit Menschen gemacht haben. Diese Mütter vermeiden den Kontakt der Welpen zu den Menschen und geben ihre Angst und ihr Misstrauen an ihre Welpen weiter. Es braucht viel Geduld, Verständnis und Liebe bis diese Hunde den neuen Besitzern endlich ihr Vertrauen schenken.
- Die meisten Auslandshunde sind sehr selbständig und gut mit anderen Hunden sozialisiert. Aggressionen untereinander sind eher selten zu finden, da diese ihre Überlebenschancen verringert hätten. Es kann Ihnen jedoch passieren, dass der Hund sein neues Zuhause gegen vermeintliche Eindringlinge wie Postboten, Nachbarn usw heftig verteidigt und Sie beim gemeinsamen Spaziergang vor Fahrradfahrern und Joggern beschützt. Der Hund muss erst lernen, Ihnen die Beschützerrolle anzuvertrauen.

Die Dankbarkeit des Auslandhundes ist bei der Übereignung nicht inbegriffen! Warum auch? Sie haben ihn von seinen Kumpels aus seiner Selbstverwaltung und dem leckeren Müll weggeholt. Erst mit der Zeit, wenn der Hund beginnt, Ihnen zu vertrauen und Sie bereit sind, geduldig und konsequent mit ihm zu arbeiten, wird sich eine Art der Dankbarkeit einstellen.

Wenn Sie all dies tapfer gelesen haben, nicht abgeschreckt sind und weiter den Wunsch verspüren einem Auslandshund ein neues Zuhause zu schenken, dann steht einem gemeinsamen "tierischen" Glück sicher nichts im Wege.

Brief von einem Arbeitnehmer aus einer Perrera

Wir haben diesen Brief von Constanze Schöttler, 1. Vorsitzende von Perros de Catalunya e.V. erhalten. Er stammt von einem Angestellten einer Perrera (eine Perrera ist eine Tötungsstation) und wir möchten ihn gern übersetzt zur Verfügung stellen.

Vielen Dank für die Zeit, die Ihr Euch nehmt, um die Zeilen von Jazz M. Onster zu lesen.

Hut ab vor Jazz M. Onster! Danke für diese Worte! Sie haben uns sehr bewegt.

Brief von einem Arbeitnehmer aus einer Perrera

Spenden mit Paypal

Jetzt mit PAYPAL für
unser Tierheim spenden:



Anstehende Termine

Unser 8. Herbstspaziergang findet am 07.10.2017 statt. Weiterlesen

Am Samstag, 14.10.2017 trifft sich wieder unser Woll-stammtisch im Tierheim.
Weiterlesen

Am Samstag, 11.11.2017 trifft sich wieder unsere Jugend-gruppe II (Michael Jeschke).
Weiterlesen

Am Samstag, 25.11.2017 trifft sich wieder unsere Jugend-gruppe I (Sabine Meyer).
Weiterlesen

Unsere Tierweihnacht findet am 17.12.2017 von 12 - 17 Uhr statt. Weitere Informationen folgen ...

Kontakt / Öffnungszeiten

Tierschutzverein Coesfeld,
Dülmen und Umgebung e.V.
Tierheim Lette
Tierpension

Stripperhook 51a
48653 Coesfeld-Lette

Telefon: 02546 7060
Telefax: 02546 1575
E-Mail:
info@tsv-coesfeld-duelmen.de

Kartenzahlung nicht möglich

Öffnungszeiten:

täglich 13.00 - 16.30 Uhr
mittwochs für Besucher geschlossen

Feiertagsregelung:
An folgenden Feiertagen haben wir unser Tierheim
für Besucher geschlossen:

- Ostersonntag
- Pfingstsonntag
- Heiligabend
- 1. Weihnachtsfeiertag
- Silvester
- Neujahr



Tierheim AG NRW
Wir sind Mitglied der
Tierheim AG

Tierische Wunschzettel

Tierschutzverein Coesfeld, Dülmen und Umgebung e.V.



zooplus.de


Wenn Sie über diesen Link Ihre Bestellung aufgeben, fließen uns 4% des Betrags als Spende zu.


Tierische Links



Landestierschutzverband Nordrheinwestfalen e.V.




Vernetzung von Tierheimen und Tiersuchenden im deutschsprachigen Raum, um insbesondere das Suchen und Finden eines neuen Zuhauses für Tierheimtiere zu vereinfachen.





Die App rund um Dülmen: Veranstaltungen, Unternehmen, Geschäfte und Vereine. So kann man nichts mehr verpassen!



Hundephysiotherapie in Dülmen

Mehr Lebensqualität durch Bewegung und Schmerz-linderung - stressfreie Behandlung bei Ihnen zu Hause.









Tiervermittlung mit Claudia Ludwig



Tierbestattung und Kleintierkrematorium im Münsterland



Teamgespräch - Lernen für Mensch und Hund