Tierheim-Zeitung Ausgabe 2011

Sollten Sie die Ausgabe unserer Tierheim-Zeitung von 2011 verpasst haben, ist das kein Problem. Sie können sich die Ausgabe als PDF-Datei herunterladen und in aller Ruhe am PC lesen.

Tierheim-Zeitung Ausgabe 2011 (2,07 MB)

Oder stöbern Sie in den einzelnen Artikeln der Ausgabe 2011. Wir haben die wichtigsten und interessantesten Artikel nachfolgend aufgeführt. Klicken Sie einfach die entsprechenden Links an und der jeweilige Artikel öffnen sich jeweils in einem Extrafenster.


Vorwort 2011:
Liebe Tierfreundin und lieber Tierfreund,

zwölf Monate sind vergangen. Zwölf Monate voller Arbeit, Tränen und Freude. Vieles haben wir erreicht und sind - so glauben wir sagen zu dürfen - zu Recht stolz darauf.

Unseren bellenden Pensionsgästen können wir nun eine adäquate Unterkunft anbieten, denn unsere Pensionshundehalle ist fertig. Auch fertig gestellt und gemütlich eingerichtet ist nun unser Sozialraum. Dort können sich unsere Mitarbeiter in den Pausen. Auch im Eingangsbereich haben wir fleißig gearbeitet, denn die Einfahrt wurde erneuert.

Viel Arbeit erfordert viele helfende Hände. Wir haben die personelle Besetzung verstärkt, in dem wir eine weitere Ausbildungsstelle - besetzt von Rene Vögeding - und eine EQ-Maßnahme (Einstiegqualifizierung) - besetzt von Marina Gorsler - geschaffen haben.

Die Zusammenarbeit mit den Städten, Gemeinden und Kommunen wird immer besser. Wir arbeiten mittlerweile mit vier Städten zusammen (mehr dazu ausführlich im Artikel).

Die Tierbestandszahlen aus dem Jahr 2010 sind deutlich gestiegen. Die Gesamtanzahl aufgenommener, betreuter und wieder vermittelter Tiere stieg von 731 auf 838. Das ist eine Steigerung von 14,6 %. Wir werden auch zukünftig dafür sorgen, dass es den Tieren in unserer Obhut gut geht. Jeder gespendete Cent wird genau für diesen Zweck eingesetzt und das möchten wir Ihnen in unseren öffentlichen Veranstaltungen im Tierheim - die über das Jahr verteilt stattfinden - immer wieder zeigen.

Ein besonderer Dank gilt unseren zahlreichen ehrenamtlichen Helfern, ohne die unser Tierheim in dieser Form nicht existieren könnte. In diesem Zusammenhang möchten wir auch noch mal darauf hinweisen, dass uns jede noch eine kleine Spende zur Unterstützung hilft. Und wenn Sie es noch nicht sind, dann werden Sie Mitglied im Tierschutzverein, um uns eine verlässliche Stütze und Unterstützung zu sein. Wir brauchen jedes Mitglied, egal, ob aktiv oder passiv. Nur mit Ihrer Hilfe können wir auch die nächsten Jahre verlässlich planen und alles tun, um unseren tierischen Bewohnern im Tierheim die Zeit so angenehm wie möglich zu gestalten.

Der Vorstand

Zusammenarbeit mit kommunalen Behörden Grundsätzlich zählt die Unterbringung von Fundtieren, herrenlosen Tieren und Tieren aus Sicherstellungen zu den kommunalen Pflichtaufgaben einer Stadt und diese ist für die vorübergehende Unterbringung und Rückführung des Tieres an den Besitzer verantwortlich. Da die Unterhaltung eines eigenen Tierheims für kleinere Städte und Gemeinden häufig wirtschaftlich unrentabel ist, kann diese Aufgabe auch an Dritte wie Tierheime und Tierpensionen übertragen werden.
Weiterlesen ...
Giftpflanzen: Gefahr für Hund und Katze
Welcher Tierbesitzer kennt das nicht: angeknabberte Blumen und Stauden in Wohnung und Garten. Da meint Miezi, dass heute mal der saftige Ficus auf dem Speiseplan stehen könnte und Bello glaubt, dass die Wurzel der ausgegrabenen Begonie doch ein herrlicher Spielstock sei.
Weiterlesen ...
Aussetzen von Tieren ist strafbar
In den letzten beiden Wochen haben die Mitarbeiter des Tierheims Dülmen-Lette vermehrt ausgesetzte Tiere aufgenommen, dabei hat die Ferienzeit im Kreis Coesfeld noch gar nicht begonnen. Dürfen verantwortungslose Besitzer ihre „lästigen“ Tiere auf diese Weise loswerden? Natürlich nicht, denn: auch wenn Tiere rechtlich betrachtet immer noch als „Sache“ gelten, kann man sich einer solchen „Sache“ nicht auf beliebige Weise entledigen.
Weiterlesen ...
Chinchillahaltung richtig gemacht
Ob man es sich vorstellen kann, oder auch nicht, aber das auf Viele exotisch wirkende Chinchilla ist verwandt mit dem uns bekannten Meerschweinchen. Ursprünglich stammt es aus den Anden in Chile und Peru in Südamerika. Dort lebten sie in den höher gelegenen Gebirgsteilen in Familienverbänden.
Weiterlesen ...
Neue Pensionshalle
Seit März 2011 haben wir eine neue Hundehalle, in der wir zukünftig unsere bellenden Pensionsgäste unterbringen möchten. Die hygienischen Anforderungen bei der Unterbringung gesunder, geimpfter und entwurmter Pensiontiere konnten zugunsten einer wohnlicheren Atmosphäre etwas geringer angesetzt werden.
Weiterlesen ...
Parasiten bei Hunden und Katzen
Als Parasiten bezeichnet man Lebewesen, die für längere Zeit teilweise oder ganz auf Kosten eines sogenannten Wirtes leben. Hierbei ernährt sich der Parasit von lebenden Zellen oder Nahrungsbestandteilen des Wirtstieres. Der Parasit schädigt den Wirt, bringt ihn in der Regel aber nicht oder selten zu einem sehr späten Zeitpunkt um. Die Parasiten unserer Haustiere können eine Bedrohung auch für den Tierhalter und seine Familie darstellen.
Weiterlesen ...
Vorteile von älteren Hunden
Viele Besucher wenden sich mit den Worten „Wir wollen einem Welpen ein neues Zuhause geben“ an die Mitarbeiter des Tierheims. Das Argument, dass ein Welpe noch unverdorben ist, wiegt sicherlich schwer und ist nicht von der Hand zu weisen. Neben dem Tierschutzgedanken auch älteren Tieren eine Chance zu geben, gibt es einige rationale Argumente, die ganz klar für einen älteren, ausgewachsenen Hund aus dem Tierheim sprechen.
Weiterlesen ...
Katzenspielzeug für unsere Stubentiger
Katzen brauchen Beschäftigung und Abwechslung, gerade die Wohnungskatzen müssen sicher einen Ersatz für das Erkunden der großen weiten Welt haben, um glücklich zu sein. Die Auswahl an Spielzeug für unsere Katzen kennt kaum Grenzen, man kann quietschendes, leuchtendes, glitzerndes und sogar batteriebetriebenes Spielzeug erwerben.
Weiterlesen ...
Bello und Miezi plötzlich verwaist – was nun?
In unserer Gesellschaft nehmen Haustiere gerade im letzten Lebensabschnitt als Sozialpartner immer mehr an Bedeutung zu. Und wenn dann eine allein stehende Person plötzlich verstirbt, bleibt in der Wohnung nicht selten ein verstörter und verängstigter Vierbeiner zurück. Wurde vom Tierhalter keine Vorsorge getroffen, sehen die Haustiere einem ungewissen Schicksal entgegen.
Weiterlesen ...


Spenden mit Paypal

Jetzt mit PAYPAL für
unser Tierheim spenden:



Anstehende Termine

Am Samstag, 18.11.2017 trifft sich wieder unser Woll-stammtisch im Tierheim.
Weiterlesen

Am Samstag, 25.11.2017 trifft sich wieder unsere Jugend-gruppe I (Sabine Meyer).
Weiterlesen

Am Samstag, 09.12.2017 trifft sich wieder unsere Jugend-gruppe II (Elke Kühn).
Weiterlesen

Unsere Tierweihnacht findet am 17.12.2017 von 12 - 17 Uhr statt. Weitere Informationen folgen ...

Kontakt / Öffnungszeiten

Tierschutzverein Coesfeld,
Dülmen und Umgebung e.V.
Tierheim Lette
Tierpension

Stripperhook 51a
48653 Coesfeld-Lette

Telefon: 02546 7060
Telefax: 02546 1575
E-Mail:
info@tsv-coesfeld-duelmen.de

Kartenzahlung nicht möglich

Öffnungszeiten:

täglich 13.00 - 16.30 Uhr
mittwochs für Besucher geschlossen

Feiertagsregelung:
An folgenden Feiertagen haben wir unser Tierheim
für Besucher geschlossen:

- Ostersonntag
- Pfingstsonntag
- Heiligabend
- 1. Weihnachtsfeiertag
- Silvester
- Neujahr



Tierheim AG NRW
Wir sind Mitglied der
Tierheim AG

Tierische Wunschzettel

Tierschutzverein Coesfeld, Dülmen und Umgebung e.V.



zooplus.de


Wenn Sie über diesen Link Ihre Bestellung aufgeben, fließen uns 4% des Betrags als Spende zu.


Tierische Links



Landestierschutzverband Nordrheinwestfalen e.V.




Vernetzung von Tierheimen und Tiersuchenden im deutschsprachigen Raum, um insbesondere das Suchen und Finden eines neuen Zuhauses für Tierheimtiere zu vereinfachen.





Die App rund um Dülmen: Veranstaltungen, Unternehmen, Geschäfte und Vereine. So kann man nichts mehr verpassen!



Hundephysiotherapie in Dülmen

Mehr Lebensqualität durch Bewegung und Schmerz-linderung - stressfreie Behandlung bei Ihnen zu Hause.









Tiervermittlung mit Claudia Ludwig



Tierbestattung und Kleintierkrematorium im Münsterland



Teamgespräch - Lernen für Mensch und Hund







Interessante Artikel und Downloads






Ich ziehe die Gesellschaft der Tiere der menschlichen vor. Gewiss, ein wildes Tier ist grausam. Aber die Gemeinheit ist das Vorrecht des zivilisierten Menschen.
Sigmund Freud